Black Friday 2017

Hidiho Digidi, ich melde mich komplett erschöpft nach dem Black Friday und dem Birthday-Saturday zurück 🙂

59198hrthuy4syh

Irgendwie hab ich letztendlich doch nicht soo viel abgestaubt wie ich … naja vorhatte ist vielleicht das falsche Wort – oder wer hat schon vor besonders viel Geld an einem Tag los zu werden? 😀 – wie ich, dachte ich würde kaufen. Aber das denke ich mir irgendwie jedes Jahr nach Blackfriday. Geht’s irgendwem auch so? Am Ende brauche ich gar nicht so viel wie gedacht, aber wahrscheinlich liegt das nur daran, dass ich kein Fuchs bin immer kurz davor schon ausgiebig shoppen war bzw. ich mir Dinge die ich grad brauche auch sofort bestelle und mir kaufen gehe (wie praktisch wenn man mitten in der Stadt arbeitet und fast nie nach dem Feierabend mit leeren Händen nach Hause geht. Achtung… Ironie …) und nicht auf einen besonderen Tag im Jahr warte. Verdammt.

Also musste ich taktisch vorgehen, was brauche ich denn momentan? Oder für die nächste Zeit? Es wird Winter, ich habe 2 Wochen Urlaub und selbst wenn ich keinen Urlaub hab werde ich jede freie Zeit im Bett vor Netflix verbringen (das ist eine Zielsetzung!!) Also habe ich mich in der Stadt, bzw. im Hunkemöller, dann mit paar süßen rosa-weiß-silber karierten Pyjamas mit Schleifchen und Weihnachtssöckchen für den Winter ausgestattet.

Im Elbenwald habe ich dann wirklich versucht Geld auszugeben, aber irgendwie wollte es nicht. So wirklich interessieren tun mich auf der ersten Etage eigentlich fast nur GOT und Marvel. Die Auswahl an Game of Thrones Stuff finde ich nicht soo toll. Was soll ich denn mit blanko Notizblöcken wo nur das Cover einigermaßen gut aussieht und Tassen die ich auch online bekomme? Auch Marvel Stuff konnte mich nicht wirklich begeistern, es ist immer das gleiche Sortiment. Doch im Untergeschoss es gab neue T-Shirts und ich muss zugeben, ich habe mich wahnsinnig über die neuen American Horror Story, Pulp Fiction mit Mia und Rick und Morty Drucke gefreut! Wirklich gepasst hat leider nur das Letztere. Alle anderen Shirts saßen total schlecht. Bei AMH hat mich der Kragen fast erwürgt während die Ärmel breit waren, Mias Gesicht verschwand unter meinem Busen doch Rick & Morty sahen gut aus an mir. Also ging ich mit einem Shirt für 17, statt 19,90€ raus. Semi-optimal.

Ich hätte auch gern etwas bei Kiko gestöbert aber der Laden war rappelvoll, es lief zu laute Musik und das ganze Ambiente war mir zu stressig. Erschöpft vom vielen an-und-ausziehen und umherwandern konnte ich irgendwann wieder einen klaren Gedanken fassen: Was brauchst du wirklich? Einen Organizer für das nächste Jahr… Mayersche! Die Bücherei war an Black Friday sowieso mein aller erster Gedanke, doch wie wir alle wissen, haben Bücher eine Buchpreisbindung und sind von jeglichen Sales ausgeschlossen. Ob Kalender, Deko und Notitzkram Ausnahmen sind? Ein Versuch ist es wert. Und tatsächlich war es so, und obwohl ich relativ spät in den Mayersche spazierte, und man die Menschen schon von Weitem an jeder dieser Deko- und Kalendertische wühlen sah, fand ich sofort den für mich perfekten Planer. „Ein guter Plan“ nennt sich das geheimnisvolle gebundene Buch in altrosa. Dieser Planer kostet zwar stolze 25€ und auch 10% machten ihn nicht wirklich preisgünstiger, doch es sind gut investierte 22€. Die Rezension dazu kommt bald.

 

59198hrthuy4syh

Bye Fergie

 

Advertisements